Das Gehör

Ungenügende Aufklärung

Ungenügende Aufklärung

Klären Sie Ihre Kinder frühzeitig über das Hören und die Empfindlichkeit des Gehörs auf. Beachten Sie, dass Spielzeugpistolen und manche elektronische Spielsachen eine teilweise hohe Gefahr für das Gehör darstellen.
Fremdkörper im Ohr

Fremdkörper im Ohr

Verwenden Sie keine Wattestäbchen – der Schaden übersteigt bei Weitem den Nutzen. Mit Wattestäbchen wird Ohrenschmalz oft nicht entfernt, sondern tief in den Gehörgang vor das Trommelfell befördert. Dadurch erhöht sich die Gefahr einer Ohrenentzündung; vor allem bei Kindern. Eine weitere Nebenwirkung von Wattestäbchen kann die Steigerung der Ohrenschmalzproduktion sein. Das gleiche gilt für Taschentücher, Handtuchzipfel, Finger etc. Reinigen Sie Ihre Ohren stattdessen vorsichtig mit Wasser z. B. beim Duschen.
Krankheiten und Entzündungen

Krankheiten und Entzündungen

Gerade bei Kindern treten häufig meist bakteriell verursachte Ohrenentzündungen auf. Hier ist äußerste Vorsicht geboten! Eine Behandlung sollte keinesfalls aufgeschoben werden. Auch das Spülen mit verunreinigtem Wasser kann Ohrentzündungen auslösen, die letztlich zu einem Hörverlust führen können. Einige Kinderkrankheiten wie Masern.
  • Aktuelle Einblicke erhalten Sie auch direkt auf den Seiten der Hörsystemhersteller:

  • Starkey
  • Resound
  • Phonak
  • Signia
  • Oticon
  • Bernafon
    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen Ok